Praxis für Physiotherapie
Sabine Heuel

Skoliose in der Physiotherapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in meiner Praxis in Köln und Bonn (Skoliosetherapie, Skoliosebehandlung)

Für die Neulinge auf dem Gebiet der Skoliose:

Der Arzt oder die Ärztin hat Ihnen selbst als Erwachsener oder Ihrem Kind die Diagnose "Skoliose" oder in leichteren Fällen "skoliotische Fehlhaltung“ gestellt. Nun müssen Sie sich mit Begriffen auseinandersetzen:

Grad der Fehlstellung: Die Kennzeichen einer Skoliose sind die Abweichung der Wirbelsäule von der geraden Mittellinie. Weiterhin die Verdrehung der Wirbel um deren eigene Achse. Aus dieser anatomischen Veränderung kann eine fortschreitende Verkrümmung der Wirbelsäule entstehen. Bis zu einer Abweichung von <10° Grad wird von einer skoliotischen Fehlhaltung gesprochen. Erst ab einer Abweichung von >10°wird die Diagnose Skoliose gestellt.

Im Sichtbefund auf den Rücken: Der Rippenbuckel entsteht durch die Verdrehung der Wirbel und die mit ihm verbundenen Rippen, die dann nach hinten sichtbar vortreten.

Das Rippental auf der Gegenseite, welches entstanden ist durch die Abflachung der den Brustkorb bildenden Rippen.

Schulterschiefstand, Asymmetrie im Taillendreieck

 

Empfohlene Vorgehensweise:

Bei einem Krümmungswinkel bis zu 20° wird vom Arzt eine Verordnung für eine spezialisierte Krankengymnastik/Physiotherapie verordnet.

Zwischen einem Krümmungswinkel von 20°-30° werden Sie neben der Verordnung für eine spezialisierte Krankengymnastik/Physiotherapie mit dem Begriff Korsettversorgung konfrontiert.

Bei Abweichungen über diese Krümmungswinkel hinaus wird auch von OP Indikation gesprochen.

 

Für die Erfahrenen auf dem Gebiet der Skoliose:

Sie als erwachsener Skoliosepatient oder Sie als Eltern haben mit Ihrem Kind mehr oder weniger Erfahrungen mit Krankengymnastik, Physiotherapie, Hausprogrammen, Reha Maßnahmen. Sie sind erfahren im täglichen Umgang mit der Diagnose Skoliose in Freizeit, Sport, Haushalt, Schule, Beruf. Sie haben vielleicht schon als spezialisierte Krankengymnastik/Physiotherapie die dreidimensionale Skoliosetherapie nach Schroth kennen gelernt. Sie oder Ihr Kind haben bereits eine Korsettversorgung oder Sie stehen vor der Entscheidung einer Korsettversorgung oder einer OP.

 

Für die langjährig Erfahrenen oder manchmal auch Therapiemüden: 

Sie haben sich lange mit dem Thema Skoliose beschäftigt und durch Ihre aktuellen Lebensumstände mit Beruf, Familie, Hobby, nicht mehr die Zeit, das volle Augenmerk auf Ihren Körper zu richten. Die Pubertät Ihres Kindes erschwert die konsequente Fortführung der Therapie

 

Mein Therapievorschlag:

Die Zielsetzung der spezialisierten Krankengymnastik/Physiotherapie ist: 

  • die dreidimensionale Aufrichtung der Wirbelsäule gegen die Schwerkraft,
  • eine hohe Differenzierung im Muskelzusammenspiel der gesamten Körpermuskulatur sowie
  • die Korrektur des Atemmusters.


Ich habe in den letzten 20 Jahren mit der Vojta-Therapie als Basistherapie in der Physiotherapie zur Behandlung von skoliotischen Fehlhaltungen und Skoliosen mit Patienten  jeder Altersklasse und bei jedem Schweregrad des Krümmungswinkels sehr positive und überzeugende Behandlungsergebnisse erzielen können.

Neben der Behandlung in den Praxen Köln und Bonn wird ein individuelles Hausprogramm erarbeitet. Bei jungen Kindern, werden die Eltern angeleitet. Der Zeitaufwand für das Hausprogramm für Jugendliche und Erwachsene umfasst circa 15 min und sollte regelmäßig durchgeführt werden.

Ich bin Mitglied in der ISP Patienten Interessengemeinschaft Skoliose.

Copyright © 2013 Praxis für Physiotherapie Köln - Sabine HeuelImpressum|Datenschutz